Veranstaltungen, Wissenswertes, Neuigkeiten

Weiterbildung zum Wachkomatherapeuten

 

Unser Partnerunternehmen, die DGpW,  bietet ab Herbst 2020 wieder die Weiterbildung zum Wachkomatherapeuten an. Start der Schulung am 21.September 2020

Infos und Anmeldung unter 0170 4747311 und in Kürze auch auf

www.dg-pw.de



BPA empfiehlt Online-Kurs zur Fachweiterbildung

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste empfiehlt laut seinen „Aktuellen Informationen ambulant für bpa-Mitglieder in Baden-Württemberg“ einen Online-Kurs zur Erlangung des Titels „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“. Anerkannt sei dieser durch den VDEK (Verband der Ersatzkassen e.V.). Hierzu nimmt das CNI Netzwerk wie folgt Stellung:

 

Wir weisen entschieden darauf hin, dass eine Weiterbildung zur Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung durch eine Online-Schulung ohne Präsenzpflicht des Teilnehmers in den Räumlichkeiten eines – durch eine Fachgesellschaft – zertifizierten Schulungsinstituts keinesfalls ausreichen kann, um dann in der Praxis die qualitativ hochwertige Versorgung eines betroffenen, beatmeten Patienten sicherzustellen. Die komplexen Unterrichtsinhalte sind nach Meinung des CNI Netzwerks weder vollständig noch mit der notwendigen Vertiefung über eine virtuelle Plattform vermittelbar. Zur Zertifizierung: Das CNI Netzwerk bezweifelt weiter, dass der Verband der Ersatzkassen e.V. als Zertifizierungsstelle geeignet beziehungsweise berechtigt ist, eine Weiterbildung dieser Art anzuerkennen. Laut QPR Pflegeversicherungsgesetz (QPR ambulant) sind derzeit lediglich Fachgesellschaften wie KNAIB, DIGAB und DGF zur Zertifizierung berechtigt. Das CNI Netzwerk betont aber ausdrücklich, dass E-Learning an sich – als ergänzende Unterrichts- beziehungsweise Lernmethode – heute sicher seine Berechtigung hat, aber keinesfalls den persönlichen Austausch zwischen Kursteilnehmer und qualifizierten Referenten ersetzt.

www.cni-net.de


ACHTUNG KURSTEILNEHMER auf Grund der extrem schwierigen Situation, was Praktikumsplätze angeht müssen viele lange warten, bis sie ihr Intensivpraktikum absolvieren können. Das hat zur Folge, dass immer öffter Praktikumsbescheinigungen erst Monate nach Kursende eingereicht werden. Wir versuchen, die Zertifikate sofort zu verschicken, was sich aber manchmal als gar nicht so einfach erweist. BITTE gebt eure aktuelle Adresse an, wo die Zertifikate hin sollen. Wir können nicht ahnen, dass und wohin ihr umgezogen seid. Die Info, wann und wo ihr den Kurs gemacht habt, erleichtert uns die Arbeit ungemein.
Zum Schluss noch etwas wirklich idiotisches. Auf Grund einiger, nachweislich gefälschter Praktikumsbestätigungen, können wir in Zukunft nur noch Originale mit lesbarem Stempel der Intensivstation akzeptieren. Unsere Postanschrift findet ihr hier am Ende der Seite.